Hans-Adlhoch-Schule (Grund- und Mittelschule)
Hans-Adlhoch-Schule (Grund- und Mittelschule)

Schulleben 2017                    

Punsch- und Lebkuchenverkauf der SMV

13. Dezember 2017

 

Passend zur Adventszeit organisierte die SMV zusammen mit Frau Häring dieses Jahr einen Punsch- und Lebkuchenverkauf. Jeden Mittwoch wurde dazu in der 2. Pause entweder draußen oder im Eingangsbereich der Verkaufsstand aufgebaut. Die Kinder freuten sich über die heiße und süße Abwechslung in der Pause und standen regelmäßig Schlange. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle an Frau Häring für ihre Unterstützung dieser Aktion.

 

 

 

 

Lebendiger Advent

11. Dezember 2017

 

Vom 01. bis 23. Dezember gibt es jeden Abend um 18.00 Uhr, irgendwo in Pfersee, in Gärten, Höfen oder Garagen die Möglichkeit zum offenen Adventsgebet. Am Montag fand der Lebendige Advent bei uns an der Hans-Adlhoch-Schule statt.  Schülerinnen und Schüler, Eltern und Nachbarn versammelten sich mit Kerzen um unser Feuer und erlebten eine besinnliche Auszeit in der oft hektischen Vorweihnachtszeit. Von Pastoralreferent Christoph Hausladen erfuhren wir, wie Anna und Zacharias Gottes Gnade erlebten, als sie in hohem Alter noch Eltern wurden. Die Lehrerinnen Marina Ebner, Eva Altenburger und Silvia Werle hatten mit den Kindern Adventslieder eingeübt und begleiteten die Feier musikalisch. Lehrerin Ulrike Tochtermann hatte wieder Kinderpunsch, Lebkuchen und Spekukatius vorbereitet und Hausmeister Hans Tonch kümmerte sich um das Feuer.

Besuch eines Streichquintetts der Augsburger Philhamoniker (2. Klassen)

8. Dezember 2017

 

Als wir in das Klassenzimmer kamen, waren dort schon Musiker mit ihren Instrumenten. Wir haben uns auf Stühle gesetzt und die Leute mit den Instrumenten haben losgespielt. Danach haben sie den Kontrabass, das Cello, die Viola und die Violine vorgestellt.

Sie haben „Peter und der Wolf“ und andere Lieder gespielt. Zum Schluss haben sie „Pippi Langstrumpf“. Da haben wir mitgesungen und sind dann gegangen.

Aktion "Geschenk mit Herz 2017"

7. Dezember 2017

 

Heute war es wieder soweit: Die ehrenamtlichen Helfer holten um 12:00 Uhr unsere fleißig gesammelten Weihnachspäckchen ab. Unsere Schule unterstützte somit schon zum dritten Mal die bayernweite Sammelaktion „Geschenk mit Herz“. Dazu spendeten Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern aus den Klassen 1 – 9 den Inhalt dieser Kisten (z.B. Spielzeug, warme Kleidung, Stifte und vieles mehr) und verpackten sie als Geschenk. Dieses Jahr kam die unglaubliche Zahl von genau 81 Päckchen zusammen. Im Namen der Kinder, die eure Geschenke erreichen, vielen Dank für eure Unterstützung.

Nikolausbesuch (1. Klassen)

06. Dezember 2017

 

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus die ersten Klassen. Er wurde zuerst mit einem Lied begrüßt. Dann erzählte er die Geschichte des Bischofs Nikolaus aus Myra, der vielen Menschen Gutes getan hat. Dazwischen sagten die Erstklässler ein Gedicht auf. Schließlich übergab der Nikolaus jeder Klasse einen Sack mit Geschenken für die Kinder. Als Dankeschön wurde er mit einem Lied verabschiedet.

Die Klassen 1abc

Nikolausbesuch (2. Klassen)

06. Dezember 2017

 

Am 6. Dezember warteten alle Zweitklässler gespannt, ob wohl der liebe Nikolaus auch in diesem Schuljahr bei uns an der Hans-Adlhoch-Schule vorbeischauen würde. Als die Kinder das erste eingeübte Nikolauslied anstimmten, erschien der heilige Mann auch wirklich und alle Kinder schauten gespannt auf den großen Geschenkesack in seiner Hand.

Doch eine Frage beschäftigte die Kinder sehr:

Warum hat der Nikolaus scheinbar nur einen Geschenkesack für vier Schulklassen dabei??? Bevor diese aufregende Frage beantwortet wurde, lauschten alle Kinder gespannt den Erzählungen über den heiligen Nikolaus und sein vorbildliches Leben, das von Mitgefühl und Anteilnahme für seine Mitmenschen geprägt war. Am Ende waren sich alle Kinder einig: Wir wollen uns die guten Taten als Vorbild nehmen!

Als Dank für sein Kommen sangen alle Zweitklässler dem Nikolaus gemeinsam das Lied „Lasst uns froh und munter sein…“ und schließlich bekam dann doch noch jede Klasse ihre wohl verdienten Nikolauspäckchen überreicht…

Theaterbesuch (1. Klassen)

01. Dezember 2017

 

Am 1.12.17 besuchten die ersten Klassen das Theaterstück „Das kleine Engele“ im Abraxas, das durch das Junge Theater Augsburg aufgeführt wurde. Mit dem Doppeldeckerbus ging es in die Sommestraße, wo wir nach kurzer Zeit eingelassen wurden und die ersten Reihen belegen konnten. Dann wurde es dunkel und ein Musiker begann auf einem Vibraphon zu spielen. Nun kam auch schon das kleine Engele. Es half auf der Erde in der Vorweihnachtszeit den anderen Engeln. Leider verschlief es bei seinem neuen Freund Toni, der Turmfledermaus, den Abflug der anderen Engel zum Himmel. Deshalb konnte es mit Toni und dessen Freunden Weihnachten auf der Erde feiern. Schließlich kam Erzengel Michael doch noch, um es zurück in den Himmel zu bringen. Die Geschichte basiert auf dem Bilderbuch von Michael Moratti und wurde vom Jungen Theater Augsburg ansprechend und lustig umgesetzt. Nach einer Stunde ging es zurück in die Schule.

Die Klassen 1abc

Halloween-Woche (2c)

20. November 2017

 

Vor den Herbstferien drehte sich bei uns in der Klasse 2c alles rund um Halloween: Es wurde passend zum Wochenmotto gebastelt, gemalt und geschrieben. Die Geister und Spinnen, Hexen und Fledermäuse kamen sogar beim Rechnen und Lesen vor!

Am Donnerstag verwandelten wir dann unser Klassenzimmer in ein Kochstudio und wir bereiteten alle gemeinsam eine leckere Kürbissuppe zu – geschmeckt hat sie zwar nicht allen, aber Spaß hatten alle beim Kochen!!

Am letzten Schultag vor den ersehnten Herbstferien stieg dann noch unsere Halloween-Party: Alle Kinder unserer Klasse kamen verkleidet und gruselig geschminkt in die Schule. Das Halloween-Buffet, das unsere Eltern für uns zubereitet haben, wurde bei schaurig dunklem Licht und einer Gruselgeschichte, die uns Frau Schreiber vorlas, genüsslich aufgegessen. Schade, dass Halloween so schnell vorbei war!!!

Hans-Adlhoch-Schule beim 3. Augsburger Begabungstag

17. November 2017

 

Dieses Jahr war das Motto des 3. Augsburger BegabungstagesDEMOKRATIE LERNEN UND LEBEN!“ Dazu luden die Veranstalter „Das Bildungsbündnis Augsburg“ und „Forum der Lokalen Agenda 21“ am 17. November 2017 ins Augsburger Rathaus ein. Die Veranstaltung richtete sich an ALLE pädagogisch Tätige, Lehrer/innen ALLER Schularten, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Großeltern, Mentoren und ALLE Bildungs- und Demokratie-Interessierte, Bürger/innen und Politiker/innen. Dieses Jahr waren auch wir eingeladen, um unsere schulinternen Aktionen für gelebte Demokratie an der Hans-Adlhoch-Schule auf einem sogenannten „Marktplatz der Möglichkeiten“ vorzustellen. Dazu begaben sich Frau Stahl-Schnitzler, Frau Schmid-Kinzler und die SMV, bestehend aus dem SMV-Verbindungslehrer Herr Peter und den beiden Schülersprechern Justin (9b) und Emel (9a), ins Rathaus. An unserem Stand auf dem „Marktplatz“ konnten sich Interessierte über Aktionen, wie der „Jugendwahl 2017“ oder dem „Red-Hand-Day“ informieren. Gleichzeitig erklärten wir jedem, wie und warum man eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wird. Insgesamt war es sehr informativer und spannender Tag, der auch neue Kontakte für unsere Schule mit anderen Teilnehmern des Markplatzes brachte.

Bundesweiter Vorlesetag (2c)

17. November 2017

 

Am 17.November 2017 warteten die Kinder der Klasse 2c gespannt auf unseren Besuch, wir hatten das große Glück, eine bekannte Buchautorin höchstpersönlich bei uns in der Klasse begrüßen zu dürfen! Frau Madlen Müller aus Pfersee, die das Buch „Der König von Augsburg“ selber geschrieben und illustriert hat, kam für eine Schulstunde zu uns und las uns ihr wunder-schönes Kinderbuch vor.

Gespannt lauschten alle Buben und Mädchen der Geschichte, jeder hatte schon einmal eine Begegnung mit dem König von Augsburg und konnte davon berichten.

Frau Müller und die Fotografin, die Frau Müller begleitete, haben uns sogar ein paar Geheimnisse über den König von Augsburg verraten, was für großes Staunen bei den Schulkindern sorgte.

Aber auch die Autorin selber wurde von den Kindern gelöchert mit Fragen:

„Was ist deine Lieblingsfarbe? Warst du auch bei uns an der Hans-Adlhoch-Schule früher als Kind? Wie kamst du auf die Idee dieses Buch zu schreiben? und, und, und….“

Frau Müller kam kaum hinterher, die vielen wissbegierigen Kinder mit ihren vielen Fragen zufrieden zu stellen! Die Stunde ging leider viel zu schnell vorüber, aber am Ende gab es trotzdem noch eine Signatur für Samira, die ihr eigenes „König von Augsburg-Buch“ dabei hatte und auch unser Klassenbuch, das wir gekauft haben, wurde wunderschön bemalt und unterschrieben!

Besuch in der Firma Eberle in Augsburg

(4. Klasse)

14. November 2017

 

Am Dienstag, den 14.11.2017 durften wir, die Klasse 4c, die Firma Eberle in Pfersee besuchen. Im WG-Unterricht haben wir zuletzt mit Laubsägen gearbeitet. Josies Vater hat es uns ermöglicht, weil er nämlich dort arbeitet.  Mit Frau Tochtermann liefen wir in die Eberle-Straße. Die Fabrik Eberle ist in einem sehr alten Gebäude untergebracht. Dort gibt es sehr moderne Maschinen, die Bandsägeblätter aus Bandstahl stanzen. Ich durfte sogar auf einem Gabelstapler sitzen. Der Besuch war sehr interessant und spannend.                                                                                              

 

…wir sind mit unserem Schullogo „Hans. Adlhoch-Schule - Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage- am Eingang sehr freundlich begrüßt worden. Zuerst sind uns die Mitarbeiter der Firma Eberle, die uns führten, vorgestellt worden. Herr Döring hat uns von einem Mann erzählt, der die Sägeblätter erfunden hat. Da gab es ein altes Büchlein mit vielen  kleinen Sägeblättern. Wir bekamen Sicherheitswesten, das uns niemand überfährt. Herr Geh hat uns zu mehreren Maschinen geführt und uns die Aufgabe der Maschinen erklärt…

 

…da die Bandsägerollen so schwer sind, kann man sie nicht mit der Hand tragen, sondern mit einem Seilzug verpacken. Die Bandsägen, die verpackt wurden, gingen nach China…

 

Wir haben bei der Firma Eberle gesehen, wie sie die Zacken in die Sägesteifen reinbekommen. Dort sahen wir auch wie sie die Sägebänder messen, schneiden und an andere Länder verschicken. Ich habe gehört, dass 250 Leute dort arbeiten. Am Ende haben wir dort Julias Geburtstag gefeiert. Das Essen - das wir bekamen -war lecker! Ich bedanke mich bei den Bediensteten der Firma Eberle für die tolle Führung.

Besuch in der Augsburger Stadtbücherei (2c)

14. November 2017

 

Am Dienstag, den 14.11.2017, herrschte große Aufregung in der unserer Klasse: Unsere Klassenlehrerin Frau Schreiber hatte in den Nachrichten gehört, dass es einen Einbruch in der Stadtbücherei Augsburg in der Nacht gab und dass die Spurensuche noch nicht abgeschlossen wurde! Die Kinder der Klasse 2c waren sofort bereit, bei den Ermittlungen nach den Einbrechern zu helfen, und so fuhren wir mit der Straßenbahn zum Ort des Geschehens.

Die Mitarbeiterin, Frau Tichow, von der Stadtbücherei Augsburg begrüßte uns und brachte uns auf den aktuellen Stand der Ermittlungen. Wie es sich für richtige Polizisten gehört, wurden wir mit Polizeimützen und Taschenlampen ausgerüstet und bekamen wichtige Indizien überreicht, wo sich momentan die Diebe in der Stadtbücherei aufhalten könnten.

In Teams machten wir uns auf die Suche und schnell waren die Ganoven gefunden:

Zwischen Bilderbüchern, fremdsprachigen Kinderbüchern, Spielen, DVDs und Hörspielen hatten sich die Diebe versteckt, aber alle wurden wieder gefasst und das Diebesgut gesichert!

Als verdiente Belohnung durften wir noch einige Zeit in der Bücherei schmökern und haben gelernt, wie das richtige Ausleihen und Zurückgeben in der Stadtbücherei kinderleicht gelingt! Am Ende machten sich alle Polizisten glücklich mit einem Rucksack voller geliehener Bücher auf dem Rückweg zur Hans-Adlhoch-Schule.

Ausflug nach Berlin 2017 (8a,b)

10. November 2017

 

Wir, die Klasse 8a und 8b wurden im Schuljahr 2016/17 vom 27. Juni bis zum 1. Juli 2017 von unserer Patin für Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, Frau Claudia Roth, nach Berlin eingeladen. Wir sind mit dem Zug sechs Stunden gefahren. Als wir am Berliner Hauptbahnhof angekommen waren, wurden wir von einer netten Dame abgeholt und anschließend durch die wunderschöne Stadt Berlin geführt. Daraufhin waren wir in der Stadt gemeinsam beim Essen. Nach der langen Fahrt kamen wir endlich an unserem sehr schönen Hotel an. Am nächsten Morgen wurden wir von einem Bus abgeholt und hatten nochmal eine Stadtführung. Anschließend gingen wir zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit sehr hilfreichen Infos fuhren wir erneut zu einem Restaurant. Am nächsten Tag waren wir bei der Partei „Die Grünen“. Zu guter Letzt besichtigten wir den wunderschönen Bundestag und nahmen an der Debatte und der Abstimmung über „Ehe für Alle“ teil. Nach einem Interview mit Frau Roth und einem Abschiedsfoto wurden wir zum Hauptbahnhof gefahren und fuhren zurück nach Augsburg. Wir, die Klassen 8a und 8b, bedanken uns nochmal recht herzlich für die diese Einladung und die tolle Zeit in Berlin.

Teilnahme der 4a in der Sendung "1,2 oder 3"

8. November 2017

 

Bericht vom Klassenmaskottchen "Pauli":

"Heute habe ich etwas sehr Spannendes gemacht und erlebt. Raphi, Theresa und Annika haben bei der Sendung „1, 2 oder 3“ mitgemacht. Ich durfte auf ihrem Buzzerpult als Klassenmaskottchen sitzen und Glück bringen. Aber die Geschichte erzähle ich von Anfang an: Um 8.30 Uhr haben wir uns an der Schule getroffen. Ein Shuttle-Bus hat uns abgeholt und wir sind in die „Bavaria Filmstudios“ gefahren. Die Autofahrt war sehr witzig. Dann haben die drei im eigenen Aufenthaltsraum ihre blauen T-Shirts angezogen. Danach ging es in die Maske zum Schminken und zum Frisieren. Das war schnell erledigt. Nun hatten wir Zeit um uns auszutoben. Wir sind um das Studio gerannt und hatten sehr viel Spaß. Danach wurde es ernst. Jetzt bekamen wir die Einweisung im Studio. Ich bekam einen coolen Platz vor den dreien. Jetzt sind sie verschwunden und haben die Mikrofone bekommen und haben Elton kennengelernt. Als es losging, haben die drei sich sehr angestrengt und die Klasse 4a hat sie toll angefeuert. Am Schluss hat unser Team sogar zusammen mit Finnland gewonnen! Es war super!" 

Euer Pauli

Schullandheim (6a)

Oktober 2017

 

Im Oktober machten wir uns auf den Weg für einige Tage ins schöne Allgäu nach Oberstdorf in die Spielmannsau.
Unsere Herberge lag am Ende des 7,5 km langen wildromantischen Trettachtals. Die Talstraße darf nur von Anwohnern und Gästen befahren werden. Dadurch war unser Hostel schön ruhig gelegen und das ganze Tal kann durch eine intakte, unverbaute Natur bieten, was heutzutage nur schwer zu finden ist. Wir bewohnten ein fast zweihundert Jahre altes Haus, umringt von Hühnern, Pferden, Schafen, Katzen und Hunden. Versorgt haben wir uns selbst und so war jeden Tag eine andere Gruppe von uns dran den Küchendienst zu übernehmen und auch Feuer für unser abendliches Lagerfeuer zu sammeln. Auf dem Plan standen auch eine Nachtwanderung, die wir sehr tapfer mit unseren Taschenlampen bestritten.
Ein Highlight war die Wanderung zum sagenumwobenen Christlessee, der auch bei sibirischen Temperaturen nicht zufriert und azurblaues Wasser hat. Am Nachmittag wechselten sich gemeinsame Spiele und Kunst ab, einmal malten wir gesammelte Steine mit Acrylfarbe an.
Am Tag der Heimfahrt waren sich alle einig, dass es wundervolle gemeinsame Tage waren mit vielen einzigartigen Erinnerungen. 

Unser Ausflug in die Stadtbücherei (2b)

 

21. Oktober 2017

 

Die Kinder der Klasse 2b über ihre Erlebnisse bei der Polizeirallye in der Stadtbücherei Augsburg:

 

Als wir angekommen sind, hat die Frau gesagt, dass eingebrochen worden ist. Deshalb sind wir auf die Suche gegangen und ich habe den Schlüssel gefunden. In dem Schließfach war eine Truhe und da waren unsere Ausweise drin.

 

Wir haben Räuber gesucht. Wir hatten es leicht, denn wir mussten bei den DVDs suchen. Andere hatten es sehr schwer, denn sie mussten ganz hinten bei den Comics suchen. Johanna hat bei dem Puppenspiel einen Räuber gefunden. Da war ein Schlüssel für die Büchereigarderobe. Was da war, ist mein Geheimnis.

 

Ich war mit der Schule in der Stadtbücherei und wir haben eine Polizeirallye gemacht. Ich habe mit anderen Kindern einen Dieb gefangen der hinter dem Gitter war.

Preisverleihung vom Kinderfotopreis (4a)

20. Oktober 2017

 

Am Freitag, den 20. 10. 2017 ist die Klasse 4a mit dem Bus zum Cinemaxx gefahren. Dort sind wir in einen Kinosaal gegangen. Alle Kinder im Alter von 2 - 12 Jahren konnten im Vorfeld Fotos einschicken zu dem Thema „Schön schräg“. Dann wurden wir begrüßt und es wurden die Preise verliehen. 

Am Anfang wurden die „Mitmach-Preise“ vergeben. Dann wurde es immer höher. Vor den Hauptpreisenkamen die Sonderpreise. Wir haben als Klasse einen Sonderpreis erhalten: Einen Kinogutschein mit Popcorn für die ganze Klasse. Alle haben sich riesig gefreut. Danach haben wir unsere Einzelpreise ausgepackt. Jeder, der einen Mitmachpreis erhalten hatte, bekam ein Buch. Der Ausflug hat allen Kindern gut gefallen.

Bericht von Annika

Lehrerausflug 2017

17. Oktober 2017

 

Der diesjährige Lehrerausflug führte uns dieses Mal in die historische Altstadt von Nördlingen. Nach einer kurzen Busfahrt stiegen wir zunächst am „Brettermarkt“ aus und liefen  zum Restaurant „Alte Wache“, wo uns ein leckeres Mittagessen erwartete. Ausreichend gestärkt begaben wir uns nun zur Kirche St. Salvator, um dort eine Stadtführung zum Thema „Reformation“ zu erhalten.

Dort wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Unser Weg führte uns an historischen Orten vorbei quer durch die Nördlinger Innenstadt. Wir erfuhren dabei viel Interessantes über die Zeit der Reformation und über Martin Luther. Besonders auffällig waren dabei viele Häuser der Innenstadt, die teilweise sehr schief gebaut und sehr bunt gestrichen waren. Am Ende der Führung bekam noch jeder einen Spruch von Martin Luther zum Abschied von unserem Tourguide. Den Tag rundete dann eine Dreiviertelstunde ab, in der wir uns in der herrlichen Sonne einen Kaffee gönnen konnten.

 

Insgesamt war es ein interessanter und sonnenreicher Nachmittag. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Grimm, die diesen Ausflug organisiert hat.

1. Wandertag in den Skyline Park (7. Klassen)

02. Oktober 2017

 

Heute, Montag 2.10.2017, war es endlich soweit. Wir starteten unseren ersten gemeinsamen Wandertag von unserem Treffpunkt aus, der Luitpoldbrücke. Ziel war der „Allgäu Skyline Park“ in der Nähe von Türkheim. Nach einer einstündigen Zugfahrt und einem kurzen Fußmarsch kamen wir endlich auf dem Gelände des Freizeitparks an. Dort machten wir als Erstes ein schönes Gruppenfoto. Danach durften wir uns in kleinen Gruppen fünf Stunden lang frei im Park bewegen und die verschiedensten Fahrgeschäfte fahren, die Namen wie „Sky Shot“, „Sky Dragster“ oder „High Fly“ trugen. Für den Hunger zwischendurch gab es überall kleine Imbissbuden. Insgesamt war es ein sehr schöner Tag, bei dem sogar das Wetter mitspielte, da es sehr anfangs sonnig war und später nur wenig regnete. Um 15:00 Uhr hieß es dann leider Abschied nehmen und wir fuhren mit der Motivation, dieses Schuljahr erfolgreich zu meistern, wieder nach Augsburg zurück.

Rektorin Sabine Stahl-Schnitzler mit FCA-Spieler Rani Khedira

Turnbeutelaktion des FCA 2017

(1. Klassen)

27. September 2017

 

Am 27.09.17 besuchte Rani Khedira die ersten Klassen. Er wurde mit der FCA-Hymne „Rot-grün-weiß“ und La Ola empfangen. Nachdem Frau Stahl-Schnitzler die Begrüßung übernommen hatte, waren die Erstklässler natürlich neugierig. Sie befragten den Fußballspieler, ob das Spielen anstrengend ist, wie viele Tore er schon geschossen hat und wie die Spiel- und Trainingstage aussehen. Danach gab es für jedes Kind einen schwarzen FCA-Turnbeutel. Anschließend wurde Rani Khedira von allen singend verabschiedet.

Die Klassen 1abc

Juniorenwahlen in der Hans-Adlhoch-Mittelschule 2017 (8. und 9. Klassen)

21. September 2017

 

An diesem Tag, also kurz vor der Bundestagswahl 2017, nahmen die Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Klassen an der bundesweiten Juniorwahl teil. Als Wahllokal diente das Klassenzimmer der 8b, auch die Wahlhelfer waren Schüler der 8b. Genau wie bei der regulären Bundestagswahl zeigten die Wahlberechtigten ihre Wahlbenachrichtigungen, um anschließend in der Wahlkabine ihre Stimme abzugeben.

 

Nach der Auszählung der Stimmen ergab sich für unsere Schule folgendes Ergebnis:

 

Erststimme:                                               Zweitstimme:

 

Claudia Roth (Grüne)

31%

SPD

40%

Ulrike Bahr (SPD)

25,5%

Grüne

20%

Dr. Volker Ullrich (CSU)

20%

CSU

9,1%

Frederik Hintermayer (Linke)

9,1%

AfD

9,1%

Maximilian Funke-Kaiser (FDP)

7,2%

Die LINKE

7,2%

Markus Bayerbach (AfD)

7,2%

FDP

5,5%

 

 

Tierschutzpartei

5,5%

 

 

V-Partei

3,6%

 

Die meisten Schüler werden bei der nächsten Bundestagswahl bereits wahlberechtigt sein. Wie so eine Wahl abläuft, wissen sie jetzt schon genau.

Wahllokal der Hans-Adlhoch-Mittelschule, Klasse 8b

Schuljahr 2017/2018

Stefan Jelinek bei seiner Ehrung

Ehrung der besten Schüler im Augsburger Rathaus

24. Juli 2017

 

Dieser Jahr durfte wieder ein Schüler unserer Schule ins Augsburger Rathaus, um für seine Leistungen in der QA-Prüfung eine Ehrung zu erhalten. Dabei wird immer der jeweils der beste Schüler oder die beste Schülerin der jeweiligen Schule eingeladen. Dieses Jahr konnte der Schüler Stefan Jelinek (9A) mit einem QA-Schnitt von 1,6 diese Ehrung entgegennehmen. Begleitet wurde er dazu von seiner Lehrerin Fru Müller-Baur.

Dank an Klassenlehrer (links: Frau Müller-Baur, Mitte: Tugce Aksoy, rechts: Herr Peter)

Abschlussfeier der 9. Klassen

21. Juli 2017

 

Dieser Tag war für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen ein ganz besonderer: Endlich bekamen sie ihre Abschlusszeugnisse überreicht und konnten somit einen neuen Abschnitt ihres Lebens beginnen. Dazu fand die Abschlussfeier im Pfarrsaal von Herz-Jesu statt. Neben vielen Lehrerinnen und Lehrern, Berebs und anderen Wegbegleitern der letzten fünf Jahre waren dieses Jahr auch sehr viele Eltern da, um gemeinsam mit ihren Kindern diesen Anlass zu feiern. Neben einer feierlichen Lob-Rede unserer Rektorin Frau Stahl-Schnitzler leisteten aber auch die Schülerinnen und Schüler ihren Beitrag für diese gelungene und wunderschöne Feier. So führten die Schülersprecher der 9. Klassen Tugce und Daniel durch das gesamte Programm und die Schülerinnen Leah und Selina sorgten mit ihrem Drei-Jahresrückblick für viele schöne Erinnerungen. Zusätzlich gab es noch eine Bilderpräsentation von der Abschlussfahrt an den Gardasee/Italien. Nach der Zeugnisübergabe wurden noch die besten Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs, Stefan (1,6) und Raquel (1,7) und zusätzlich Ramzan für sein besonderes Engagement vom Elternbeiratsvorsitzenden Herr Heichele geehrt. Insgesamt war es eine sehr schöne Feier, an die man sich gerne erinnert.

links: Schulleitung Frau Stahl-Schnitzler rechts: Schulpatin Claudia Roth

Baumpflanzung mit Schulpatin Claudia Roth

14. Juli 2017

 

Heute besuchte uns unsere Schulpatin und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. Anlass war die Pflanzung eines Lebkuchenbaumes, den sie unserer Schule gestiftet hatte. Kurz nach ihrer Ankunft trugen die Schüler der 8 . Klassen ein selbstgeschriebenes Gedicht vor. Danach wurde der Baum gepflanzt. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen gaben ihm den Namen "Hans Courage". Nach einer kurzen Stärkung mit Apfelschorle bekamen einige Schüler die Möglichkeit von ihrer kulturellen Herkunft bzw. ihrer Lebensgeschichte zu erzählen. Dabei zeigte sich deutlich, dass manche unserer Schülerinnen und Schüler bereits in jungen Jahren sehr viel erlebt haben. Auch Frau Roth erzählte von ihrem persönlichen und beruflichen Werdegang. Am Ende verabschiedeten sich die 8. Klassen in ihren Landessprachen (Farsi, Türkisch, Albanisch, Kroatisch, Kurdisch, Griechisch, Zypriotisch, Französisch, Rumänisch, Spanisch, uv.m) von Frau Roth und zeigten dadurch wieder einmal die kulturelle Vielfalt an unserer Schule.

Bundesjugendspiele 2017

12. Juli 2017

 

Dieses Schuljahr fanden wieder die Bundesjugendspiele im Karl-Mögele-Stadion statt. Trotz dunkler Wolken am Himmel hielt das Wetter und die Wettkämpfe konnten stattfinden. Wie immer nahmen die 3. - 8. Klassen unserer Schule teil. Zusätzlich gab es wie immer jeweils ein Fußballturnier für die Grund- und Mittelschule. Dank der Mithilfe aller Kolleginnen und Kollegen konnte dieses Sportfest erfolgreich umgesetzt werden. Zusätzlich halfen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen als Kampfrichter an den jeweiligen Stationen aus. Vielen Dank für die Hilfe an dieser Stelle. Es war ein schöner und sportlicher Tag für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Hier ein paar Eindrücke dieses Tages.

Fotoprojekt "Ganz schön schräg" im Juni

2. Juli 2017

 

Am Anfang kamen zwei Frauen von der Medienstelle Augsburg, um uns den Augsburger Kinder-Fotopreis vorzustellen. Sie haben uns Bilder gezeigt, die ganz schön schräg waren. Dann haben wir Kameras bekommen und durften ausprobieren, wie sie funktionieren. Danach haben wir uns verabschiedet und sie sind gegangen. Beim nächsten Termin haben uns wieder zwei Frauen die Bilder gezeigt, die wir geschossen haben. An diesem Tag haben wir auch ausgemacht, wo wir hingehen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir unter die B-17-Brücke am Taubenturm kurz nach der Kulperhütte gehen. Da gibt es nämlich viel Graffiti. Hier sind die zwei Frauen von der Medienstelle Augsburg mitgegangen. Die eine Frau blieb immer gleich und heißt Nicole. Die andere Frau war immer mal eine andere. Unter der Brücke haben wir viele tolle Fotos geschossen. Beim dritten und damit letzten Termin sollten wir uns zwei Fotos aussuchen, die wir dann zum Kinder-Fotopreis einschicken. Dafür haben wir Tablets bekommen. Auf diesem Tablet waren alle Fotos, die das Team geschossen hat, gespeichert. Ich war übrigens mit Paul in einem Team. Als Letztes haben wir einen Anmeldebogen bekommen. Jetzt sind alle gespannt, was dabei herauskommt! (Bericht von Felix)

ZuKiNa

29. Mai 2017

 

Am Montag hatten wir wieder ZUKINA. Wir haben uns im Grünen Klassenzimmer getroffen. Wir haben einen Zaunkönig beobachtet und darüber gesprochen, dass er so klein ist und so laut singen kann. Herr Harazim hat etwas über Brennesseln erklärt. Sie brennen auf der Haut nur, wenn man sie von oben berührt. Danach sind wir zur Wertach gegangen. Wir haben uns in Vierergruppen aufgeteilt. Wir haben diese Sachen bekommen: ein Arbeitsblatt, Bleistift, Thermometer, Kescher und eine große Schüssel. Mit dem Kescher haben wir kleine Tiere aus dem Fluss gefangen und mussten in das Arbeitsblatt die Namen schreiben. Mit dem Thermometer haben wir die Temperatur von der Luft und vom Wasser gemessen. (Bericht von Hasina)

Projektprüfung

Freitag, 26.5. - Donnerstag, 1.6.2017

 

Dieses Jahr fand die Projektprüfung im Rahmen des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses vom 26.5. – 1.6.2017 statt. Dabei organisierten die Schülerinnen und Schüler laut Szenario eine „Azubi-Abschlussfeier“. Dazu mussten sie einen passenden Veranstaltungsraum finden und die Dekoration planen und kalkulieren. In der Durchführungsphase erstellten die Schülerinnen und Schüler im Bereich Soziales ein internationales Menü und Häppchen, im Bereich Technik eine Etagere für die Häppchen und im Bereich Wirtschaft eine Einladung als Geschäftsbrief und einen Partyflyer. Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Zusammenarbeit aller beteiligten Fachlehrerinnen Frau Härig, Frau Röbe und Frau Akkaya. Am Ende entstanden tollen Ergebnisse, die nachfolgend bestaunt werden können.

Soziales (Internationales Menü)

Technik (Etageren)

Wirtschaft (Geschäftsbrief und Flyer)

Schwäbischer Teamwettbewerb Mathematik 2017 (3a,b)

30. Mai 2017

 

Im Mai nahmen wir, die Klassen 3a und 3b am Schwäbischen Team-Wettbewerb Mathematik teil. In der ersten Runde lösten wir in kleinen Gruppen die Aufgabe „Wie viele Menschen können in 10 Minuten höchstens durch diese Drehtür gehen?“ und stellten unsere Ergebnisse unseren Klassenlehrerinnen vor. Die beiden besten Teams jeder Klasse präsentierten daraufhin vor einer Jury (Frau Stahl-Schnitzler, Frau Weber und Frau Wießkirchen) ihre Ergebnisse. Für die Klasse 3a traten an: Raphael mit zwei Mitschülerinnen, sowie Aaron, Simon und eine Mitschülerin. Leo, Magdalena und Marie, sowie Alen, Cristian und ein weiterer Mitschüler traten für die Klasse 3b an. Das Schulsieger-Team wurden Aaron, Simon und ihre Mitschülerin. Alle Teilnehmer erhielten Preise von Herrn Rösler von den Volks- und Raiffeisenbanken. Am 26. Mai wurde es für die Kinder des Schulsieger-Teams noch einmal aufregend. Sie traten gegen die Sieger-Teams aus fünf anderen Augsburger Schulen an. Ihre Aufgabe lautete: „Wie lang ist die Londoner Tower-Bridge und wie lange braucht man, um sie zu überqueren?“ Das Team erlangte den 4. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

 

Dieses Foto entstand auf dem Mittelschulpausenhof am Eingang Süd der Hans-Adlhoch-Schule.

Ein neuer Schüler an unserer Schule :-)

22. Mai 2017

 

Unsere Schule ist scheinbar so beliebt, dass selbst ein Erpel freiwillig zum Unterricht kommt. 

 

Sauber ist in - Augsburger Frühjahrsputz (3a,b,c)

19. Mai 2017

 

Nachdem uns immer wieder auffällt, dass auf unserem Schulweg viel Müll herumliegt, nahmen wir, die 3. Klassen, am 19. Mai 2017 am „Sauber ist in! - Augsburger Frühjahrsputz“ teil. Dazu erhielten wir vom Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb Handschuhe, Zangen und Müllsäcke. Dann machten wir uns auf den Weg rund um die Schule und sammelten all den Müll ein, den die Leute dort liegen gelassen hatten. Wir fanden Zigarettenstummel, Plastik- und Papierabfälle und vieles mehr. Wir hoffen, dass unser schönes Augsburg sauberer wird und sind stolz, dass wir durch diese Aktion unserer Umwelt ein bisschen helfen konnten.

Abschlussfahrt (9. Klassen)

15. - 19. Mai 2017

 

Endlich war es so soweit. Gardasee wir kommen. Gemeinsam mit den Lehrern Herrn Peter und Frau Müller-Baur fuhren die 9. Klassen der Hans-Adlhoch-Mittelschule an den Gardasee auf Abschlussfahrt. Nach einer siebenstündigen Busfahrt kamen wir im Hotel San Zeno im Ort San Zeno di Montagna an. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, ging es sofort an den Pool und auf den Fußballplatz des Hotels. Am nächsten Tag besuchten wir den Stadtmarkt in Desenzano und machten eine Bootsfahrt nach Sirmione. Beide Orte luden ausgiebig zum Shoppen ein. Am Mittwoch fuhren wir nach Venedig, um dort eine Stadtführung zu genießen. Los ging sie am Markusplatz und endete an der Rialto-Brücke. Der Donnerstag führte uns in den Freizeitpark Gardaland. Jeden Tag wurden wir abends mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnt. Insgesamt waren es fünf wunderschöne und sonnenreiche Tage am Gardasee. 

ZuKiNa

9. Mai 2017

 

Wir haben uns am 9. 5. 2017 mit dem Förster und seinem Hund hinter der Schule getroffen. Der Hund hieß Frodo. Er war echt süß. Danach mussten wir zur Wertach laufen. Dann haben wir aus einer Baumscheibe ein Namensschild gemacht. Der Förster hat uns erzählt, dass Weiden weiblich oder männlich sein können. Er hat uns gezeigt, dass, wenn man Spülmittel auf eine Baumscheibe macht und von der anderen Seite durchpustet, Schaum herauskommt. Das zeigt, dass der Baum gut Wasser ziehen kann. Der Förster hat uns außerdem einen Biberzahn gezeigt und erklärt, dass er immer nachwächst und der Biber deshalb so viel nagen muss.

 

Bericht von Cemre

Neue Anglerhosen für ZuKiNa

5. Mai 2017

 

Die Schülerfirma spendete für das Naturprojekt Zukina insgesamt 6 Anglerhosen in verschiedenen Größen im Wert von 160 Euro. Wir testeten sofort, ob sie wasserdicht sind. Ab jetzt können auch Naturausflüge mit unserem Referenten Herrn Harazim im Wasser stattfinden. Diese Angleranzüge können z.B.  im Wasser der Wertach genutzt werden, um die Fließgeschwindigkeit oder Temperatur des Wassers zu messen. Tiere im Wasser unter den Steinen  zu erforschen und vieles mehr. Viel Spaß in und an der Natur wünschen Lea, Bernhard, Marouane, Costi, Lukas, Evelyn und Denise.

Unser Fitnesscenter

5. Mai 2017

 

Wir besuchen in WTG ein "Fitnesscenter". Dort raspeln und feilen wir. Die Bewegung des Raspelns geht in die Oberarme und den Oberkörper und stärkt diese. Da ich diese Bewegungen nicht täglich ausübe, waren sie sehr anstrengend für mich. Carolin 3b

 

Im Fitnesscenter  zu raspeln und feilen macht sehr viel Spaß. Es kostet keinen einzigen Cent.  Mila 3b.                                       

Wir arbeiteten dort sehr viel und niemand machte Pause. Anastasia 3b

 

Im Keller haben wir einen schönen Delphin aus Holz geraspelt. Dafür brauchten wir 4 Stunden und 30 Minuten. Das Raspeln hat mir sehr viel Spaß gemacht. Wir durften unsere Sägespäne sogar mit nach Hause nehmen. Adrian 3b

 

Auf ein Stück Fichtenholz haben wir einen Delfin gezeichnet. Dann haben wir geraspelt. Dass war anstrengend wie in einem Fitnesscenter. Wir feilten den Delfin und es gab viele Quietschgeräusche. Alle Delfine sind schön geworden. Rabea 3b

 

Einige Wochen haben wir am Dienstag aus Holz einen Delfin geraspelt. Die Delfine klemmten wir in die Schraubstöcke fest. Es war manchmal etwas schwierig den Delfin wieder zu befreien. Magdalena                      

Sternchenturnier 2017

26. April 2017

 

Dieses Schuljahr traten insgesamt sechs Mannschaften zum Sternchenturnier an. Jede Mannschaft bestand aus bis zu acht Spielern (fünf Feldspieler und ein Torwart). Das Besondere an diesem Fußballturnier der Hans-Adlhoch-Mittelschule ist, dass jede Mannschaft aus mindestens einem Schüler oder einer Schülerin jedes Jahrgangs (5.-9.Klasse) bestehen musste. Dieses Jahr nahmen auch sechs Mädchen am Turnier teil und konnten beindruckende Tore feiern. Gemeinsam mit den Klassensprechern Patrick (7a) und Satar (8a) und den Schülern Enes Ülkü, Enes Yildiz (9b) und Ramazan Beyaz (9a) und Herrn Tonch (Schiedsrichter und Technik) konnte das Turnier in die Tat umgesetzt werden. Vielen Dank an dieser Stelle für eure Unterstützung. Die drei Turniertage waren von sportlichem Ehrgeiz und Fairness geprägt. Am Ende gewann die beste Mannschaft in einem packenden Finale und sicherte sich somit die Gold-Medaille des Turniers. Bei der feierlichen Siegerehrung wurden dann allen Spielern der ersten drei Mannschaften jeweils eine Medaille und eine Urkunde überreicht. Diese wurde von der SMV gespendet.

li. nach re.: Daniel Krempin (S-Sprecher), Jürgen Korschinsky (IHK-Projektleiter), Martin Döring (Geschäftsführer Eberle), Sabine Stahl-Schnitzler (Rektorin), Tugce Aksoy (S-Sprecherin), Hermann Köhler (Kulturreferent), Justin Lucero (S-Sprecher)

Schulpartnerschaft mit der Fa. "J.N. Eberle & Cie. GmbH"

25. April 2017

 

Heute schloss unsere Schule im Rahmen der Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft mit der Firma "J.N. Eberle & Cie. GmbH", die Präzisionsbandstahl, Bimetallbandstahl und Metallbandsägen hier in Pfersee herstellt, eine Schulpartnerschaft. Die Firma Eberle sicherte dabei unserer Schule die Möglichkeit zu, Betriebserkundungen mit Klassen und Betriebspraktika für unsere Schülerinnen und Schüler und auch für Lehrer zu ermöglichen. Dazu besuchte uns eine Abordnung der Firma (Geschäftsführung gemeinsam mit Personalleitung, Ausbildungsleitung und zwei Auszubildenden). Die Vertragsunterzeichnung fand im kürzlich fertig renovierten dritten Stock unserer Schule statt. Unsere Schulleitung Frau Stahl-Schnitzler begrüßte dazu den Geschäftsführer der Firma Eberle Martin Döring, den Schul- und Bildungsreferenten Hermann Köhler, den IHK-Projektleiter Jürgen Korschinsky und die Leiterin des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft und Schulrätin Prisca Satzger-Pucher. Das Programm umfasste neben einigen Reden auch ein kleines schauspielerisches Rollenspiel, welches von der Lehrerin Karmen Schmid-Kinzler und der vBO-Fachkraft  Marcel Büschel dargestellt wurde. Für das leibliche Wohl und die Möglichkeit, im Anschluss noch Gespräche zu führen, sorgte ein kleines Häppchen-Büffet, das von der AG Catering unter der Leitung von Frau Häring bereitgestellt wurde.

 

In diesem Glaskasten war der Waldboden.

Unser Wandertag im Leitershofer Wald

22. April 2017

 

Am Dienstag, den 11.10.2016, sind wir, die Klassen 3a, 3b und 3c, gemeinsam durch den Leitershofer Wald gewandert. Dort sind wir dem Walderlebnispfad gefolgt und haben uns die verschiedenen Stationen angeschaut. Gleich am Anfang konnte man in einem riesigen Glaskasten einen Querschnitt durch ein echtes Stück Waldboden anschauen, in dem sich sogar lebende Tiere wie z. B. ein Regenwurm befanden. An einer anderen Station konnten wir die Rinden von verschiedenen Waldbäumen ertasten, die Geräusche des Waldes durch ein Hörrohr hören und auf Infotafeln Interessantes über die Waldbäume erfahren.

Während der Wanderung haben wir verschiedene Gegenstände des Waldes gesammelt, die bestimmte Eigenschaften haben mussten, z. B. sollten rote, glatte und auch weiche Gegenstände dabei sein. Aus diesen Gegenständen haben wir dann in unseren Klassenzimmern Waldausstellungen gestaltet.

Das Ziel unserer Wanderung war aber eine Waldhütte, in der wir ausgiebig Rast gemacht haben. Wir haben unsere Brotzeiten gegessen und im Wald gespielt. Leider war der Wandertag gegen Mittag vorbei und wir sind zurück zur Schule gewandert. Es war ein schöner Ausflug.

 

Monika, Klasse 3b

Besuch der SMV im Bayerischen Landtag

18. März 2017

 

Heute am 30.3.2017 durften wir Schülersprecher Tugce (9b), Justin (8b) und Daniel (9a) gemeinsam mit Herrn Peter und Frau Bago und einer Abordnung aus Pfersee den Bayerischen Landtag und die CSU-Parteizentrale in München besuchen. Organisiert wurde dieser Ausflug vom Ortsvorsitzenden Bernd Zitzelsberger. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für die Einladung. Nach der Ankunft am Landtag durften wir bei verschiedenen Ausschüssen zuhören und lernten die Abläufe und Arbeitsvorgänge im Landtag kennen. Ein besonderes Highlight war der Besuch des Sitzungsaals des Bayerischen Landtags, bei dem uns Staatssekretär Johannes Hintersberger (CSU) viele Fragen zu seiner Arbeit beantwortete. Bei dieser Gelegenheit durften wir auf den Stühlen vieler wichtiger Politiker Platz nehmen und fühlten uns schon fast wie echte Politiker. Besonders Justin, der auf dem Platz der Landtagspräsidentin saß, fühlte sich in dieser Rolle sehr wohl. Nach dem Mittagessen in der Landtagskantine fuhren wir zur neuen CSU-Parteizentrale und durften dort sogar das Büro des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer besichtigen. Abschließend konnten wir noch in einer zur freien Verfügung stehenden Stunde die Sonne auf dem Karlsplatz genießen. 

Weitere Informationen zu diesem Tag findet man im nachfolgenden Bericht:

Bericht: Der Pferseer (5. Ausgabe 2017), S. 15

ZuKiNa (3a)

18. März 2017

 

Am Freitag sind wir für ZUKINA (das heißt „Zukunft für Kinder und Natur“) in das Freiluftklassenzimmer gegangen. Dort hat uns Herr Harazim begrüßt. Er hat uns erzählt, dass die Wertach kein stilles Gewässer ist wegen der Strömung. Um uns das Gefälle vorzustellen, haben wir ein Experiment gemacht. Wir haben aus Holunderholz eine Rinne gebaut und eine Murmel hinuntergerollt. Nach dem Versuch sind wir an die Wertach gegangen. Dort haben wir mit einem Thermomeer die Temperatur von Luft, Wasser und Boden gemessen. Die Luft war am wärmsten (ca. 11 Grad) und das Wasser am kältesten (ca. 5 Grad). Auf der Wertach haben wir Stockenten und einen Gänsesäger entdeckt. Dann sind wir zurück ins Klassenzimmer gegangen.

 

Bericht von Simon

 

 

Red-Hand-Day 2017 (8a,b)

17. März 2017

 

Heute fand an unserer Schule der „Red-Hand-Day“ statt. Aus diesem Grund besuchte uns die Schirmherrin und Bundestagsabgeordnete Frau Ulrike Bahr und der Veranstalter der Bürgerstiftung, ehemaliger Bildungsreferent und selbst einmal Schüler an der Hans-Adlhoch-Schule Herr Sieghard Schramm. Ziel der Aktion ist es gegen Kindersoldaten auf der ganzen Welt Stellung zu beziehen. Nun waren jedoch unsere Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen (8a, 8b) gefragt, die ihm Vorfeld sich über das Thema Kindersoldaten informiert haben. Dazu durften sie ihre Hand rot anmalen, um damit ein Zeichen gegen Kindersoldaten zu setzen. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Schmid-Kinzler für die Vorbereitung beider Klassen auf diesen Tag.

 

Weitere Berichte unter:

Lehrerausflug 2017

14. März 2017

 

Unser diesjähriger Lehrerausflug startete zunächst mit einem gemütlichen Mittagessen im bayerischen Haus am Dom. Ausreichend gestärkt begaben wir uns nun zum Fischertor, um dort eine interaktive Stadtführung der Regio Augsburg mit Namen "Der Perlachturm-Mord" zu beginnen.

Dort wurden wir von der Gästeführerin Christine Hartmann empfangen, die uns als fiktive Figur „Grete“ in das Jahr 1537 entführte. In der erfundenen Kriminal-geschichte ist ihr Mann ein Nachrichtenreiter für die "Firma Fugger", bis er tot im Perlachturm aufgefunden wird. Nun mussten wir herausfinden, wer ihren Mann umgebracht hat. Dazu wurden wir in drei Teams eingeteilt. Unser Weg führte uns an historische Orte quer durch die Altstadt Augsburgs.

Dabei mussten wir Hinweise finden, um den Mörder zu entlarven. Das große Finale dieser dieses historischen Kriminalstücks fand dann in unterhalb der Glocken des Perlachturms statt. Um Punkt 16 Uhr zum Glockenschlag wurde das Rätsel, um den Mord an Gretes Mann, durch aufgelöst. Die Mitglieder eines Teams erwiesen sich dabei als wahre Detektive und konnten das Rätsel lösen.

Insgesamt war es ein interessanter und spannender Nachmittag. Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Grimm, diesen Ausflug organisiert hat.

Die dritten Klassen bei der Feuerwehr! (3a,b)

13. März 2017

 

Am Montag sind wir dann zur Feuerwehr in der Berliner Allee gefahren und haben dort Herrn Faulhaber getroffen. Unsere beiden Klassen wurden aufgeteilt und wir durften ganz viel anschauen, zum Beispiel wo die Schläuche gewaschen und getrocknet werden. Das Tollste war, dass uns die Fahrzeuge gezeigt wurden und wir auch in eines rein durften. Wusstet ihr schon, dass es einen extra Berge-Kran gibt? Und einen echten Alarm haben wir auch erlebt. Die Feuerwehrmänner mussten in 1 Minute fertig sein und nach Pfersee ausrücken. Wir fanden den Besuch bei der Feuerwehr einfach toll.

 

Bericht von Monika und Ayo für die Klassen 3a und 3b

Die Feuerehr war da! (3a,b)

6. März 2017

 

Am Montag war die Feuerwehr da. Genauer gesagt: Herr Faulhaber;  er ist Brandinspektor bei der Augsburger Berufsfeuerwehr. Dort hat er als Taucher angefangen, dann kam er auf die Leitwache und jetzt ist er Brandinspektor. Er kam zu uns in die Klassen 3a und 3b. Herr Faulhaber erklärte uns die Aufgaben der Feuerwehr und machte dann viele Experimente, die nicht nur spannend waren, sondern bei denen wir auch viel gelernt haben.

Er erklärte uns, dass kleineres Holz besser brennen kann als größeres. Wir haben es natürlich ausprobiert: Wenn man dickes Holz über eine Kerze hält, fängt es nicht sofort zu brennen an, sondern wird nur schwarz. Aber wenn man feine Sägespäne über die Flamme streut, gibt es eine kleine Explosion.

Außerdem haben wir erfahren, wie man sich bei einem Brand verhält: Man darf kein Fenster aufmachen, wenn Feuer in der Wohnung ist. Durch den Sauerstoff wird das Feuer weiter angefacht. Wenn Rauch im Zimmer ist, darf man nicht reingehen. Der Unterricht bei Herrn Faulhaber war toll.

Coole Köche - "coole Tricks" in unserer Schulküche

9. März 2017

 

In der AG–Kinderkochen backen und Kochen 3 Jungs und 9 Mädchen jeden Mittwoch leckere Gerichte, die super lecker schmecken. Wir haben schöne Feiern. Lernen auch, wie man einen Tisch schön gestaltet, Falten hierzu Servietten zu schönen Formen. Uns wird sehr genau erklärt, was wir tun sollen. Wir können auch die Küche richtig sauber machen.

 

Das Gruppenteam teilt die Arbeiten, die zu erledigen sind selbst ein.

Uns wurden schon viele coole Tricks gezeigt.

"Der Zauberlehrling" (Klasse 3c)

8. März 2017

 

Im Rahmen des Themenbereichs „Sprechen und Vortragen“ haben die Kinder der Klasse 3c den „Zauberlehrling“ von Johann Wolfgang von Goethe gelernt und in Gruppen vor ihren Mitschülern vorgetragen. Das Ergebnis seht und hört ihr hier als Download-Datei.

Der Zauberlehrling (Klasse 3c).mp4
MP3-Audiodatei [5.1 MB]

Valentinstagaktion (Soziales 8. Klasse + SMV)

14. Februar 2017

 

Dieses Jahr organisierte die Soziales-Gruppe (8. Klasse) gemeinsam mit Frau Häring und der SMV eine Valentinstagaktion. Unter dem Motto „Verschenke (d)ein Herz“ und „Liebe geht durch den Magen“ hatten unsere Schülerinnen und Schüler an diesem Tag die Möglichkeit, einen Valentinstags-Gruß mittels einer Grußkarte (SMV) an Mitschüler zu verschicken oder jemand mit einer kleinen Süßigkeit (Soziales-Gruppe) eine Freude zu machen. Folglich erfreuten sich an diesem Tag nicht nur die Schülerinnen und Schüler an den Schoko-Äpfeln, Muffins und Nussecken, sondern auch einige Lehrerinnen und Lehrer nutzten dieses Angebot. Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Frau Häring und unsere Schülersprecher Justin (8b) und Tugce (9b), die durch ihre Mithilfe bei der Organisation und Umsetzung diese Aktion erst ermöglicht haben.

Wirtschaftsunterricht am Staatsinstitut in Augsburg (8. Klasse)

30. Januar 2017

 

Das Staatsinstitut Augsburg bildet Fachlehrer für die Fächer Werken, Technisches Zeichnen, Kommunikationstechnik, Sport und Kunst aus. Die Studenten haben im Rahmen ihres Kommunikationstechnikunterrichtes für die Schüler der Hans-Adlhoch-Mittelschule einen spannenden Unterricht entwickelt. Die Schüler der 8. Klasse sind während ihres Wirtschaftsunterrichtes mit ihrer Lehrkraft Frau Akkaya mit dem Bus an das Staatsinstitut gefahren und den besonderen Unterricht erlebt.

Die Studenten haben sich das Lehrplanziel „Ergonomie am Büroarbeitsplatz“ ausgesucht. Die Schüler haben so einen Einblick erhalten, wie ein Büroarbeitsplatz optimal ausgestattet aussieht und welche Eigenschaften die einzelnen Geräte aufweisen sollten. Auch Umweltschutz im Büro und ein optimales Betriebsklima wurden erarbeitet. Die Schüler haben sehr schnell erkannt, dass optimale Arbeitsbedingungen wichtig sind, um bessere Arbeitsergebnisse zu erzielen und dabei gesundheitliche Belastungen zu vermeiden.

Unser Besuch in der klöster-lichen Schreibstube (3a)

19. Januar 2017

 

Wir sind mit der Straßenbahn bis zum Königsplatz gefahren. Von dort aus sind wir zum Annahof gelaufen. In der Schreibstube haben uns drei Frauen alles über die Schreibstube erzählt. Männer und Frauen haben hier viele Geschichten (auch in Latein) geschrieben. Wir durften mit einer Feder schreiben. Wir haben einen Satz in alter Schrift geschrieben: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Danach sind wir wieder zurück in die Schule gefahren. Es war ein schöner Tag.

Bericht: Benyamin

Unser Ausflug ins Theater (3a,b,c)

16. Januar 2017

 

Im Theater haben wir „Pünktchen und Anton“ angeschaut. Pünktchen war reich und Anton war arm. Die beiden waren beste Freunde. Pünktchen hat sich abends immer aus dem Haus geschlichen, um mit Anton Streichhölzer zu verkaufen. Das Kindermädchen hatte einen Verlobten und der wollte bei Pünktchen im Haus einbrechen. Also musste das Kindermädchen ihm den Schlüssel und einen Wohnungsplan geben. Anton hat das mitbekommen und hat die Köchin Berta angerufen. Die dicke Berta hat dem Einbrecher mit der Pfanne eins übergezogen.

 

Bericht: Felix

Besuch von Herrn Schwegler (3a,b)

16. Januar 2017

 

Am Montag war Herr Schwegler mit seiner Frau da. Herr Schwegler ist blind. Seine Frau hilft ihm sehr. Er hat ganz viele sprechende Geräte und manche hat er uns auch gezeigt. Wir haben viel gelernt. Die beiden hatten einen weißen Langstock dabei. Er war sehr lustig, wie eine Elektrostimme gesagt hat, welche Farbe unsere Klamotte haben. Am Ende haben sie uns etwas geschenkt und am nächsten Tag hat Frau Käufl es uns gezeigt: Es war das Blindenschrift-Abc und ein kleines Blindenschrift-Rätsel.

Bericht: Ronja

Unterrichtsgang in die Herz-Jesu-Kirche (3. Klasse)

12. Januar 2017

 

Am 12. Januar besuchten wir - die Ethikgruppe der 3. Klassen - die Herz-Jesu-Kirche. Vielen Dank an Pfarrer Götz! Er zeigte uns die noch weihnachtlich geschmückte Kirche und nahm sich Zeit für all unsere Fragen.

Montag, 11.12.2017

Lebendiger Advent

18:00

 

Mittwoch, 13.12.2017

Schulgottesdienste im Advent

in Herz Jesu

8:15 Grundschule

10:30 Mittelschule

 

Montag, 05.02.2018

Externe Evaluation

Vorstellungskonferenz

14:00

 

Montag, 26.02.2018

Kommt Ihr Kind im September 2018 in die Hans-Adlhoch-Grundschule?

Elternabend:

19:30 Uhr

Hans-Adlhoch-GS

Einladung --> hier klicken!

 

 

Informationen zum Übertritt nach der 4. und 5. Klasse an die Mittelschule --> hier klicken!

Zwei Schulkinder auf dem Flur

Hans-Adlhoch-Schule

Grund- und Mittelschule

Augsburg-Pfersee
Hans-Adlhoch-Str. 34
86157 Augsburg

TEL 0821 324 9651

FAX 0821 324 9655

hans.adlhoch.gs.stadt@augsburg.de

hans.adlhoch.ms.stadt@augsburg.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Adlhoch-Schule